AGENTUR FÜR BESICHTIGUNGEN IM HISTORISCHEM KONTEXT   - -   GRUPPENFÜHRUNGEN   - -   AGENTUR FÜR BESICHTIGUNGEN IM HISTORISCHEM KONTEXT   - -   TAGESFÜHRUNGEN   - -   AGENTUR FÜR BESICHTIGUNGEN IM HISTORISCHEM KONTEXT   - -   MOTORRADTOUREN   - -   AGENTUR FÜR BESICHTIGUNGEN IM HISTORISCHEM KONTEXT   - -   MILITÄRHISTORISCHE UNTERWEISUNGEN   - -   AGENTUR FÜR BESICHTIGUNGEN IM HISTORISCHEM KONTEXT   - -   WOCHENENDTOUREN   - -   .

WOLFSSCHANZE

 

Die Wolfsschanze wurde als FHQ Askania Nord (1) in Vorbereitung auf den Angriff auf Russland (Fall/Unternehmen Barbarossa) gebaut. Askania 2 steht heute in Tomaszow und Askania 3 südlich von Krakau. Im Zuge des Unternehmen Barbarossa wurde die Wolfsschanze immer wieter ausgebaut und entwickelte sich zu der Machtzentrale im Dritten Reich.

Sicher lag das auch daran, das die Erreichbarkeit mit den damaligen Mitteln sehr einfach war und zur Anfangszeit keine Bomber der Alliierten diese erreichen konnte. Mit der Weiterentwicklung des Krieges änderte sich dies und die Bunker des Wolfsschanze wurden umgebaut. Aus den kleinen Bunkern mit 2 und 5 Räumen wurden Bunker mit bis zu 7 m Beton Wandstärke.

Noch Heute sind diese Bunker ein Publikumsmagnet. Doch beachten Sie bitte, wenn Sie in die Wolfsschanze reisen wollen. Die Anreise ist nur mit großem Aufwand an einem Tag zu erreichen. Besser ist es 2 Tage einzuplanen und interessante Ziele auf dem Weg einzuplanen. Ausserdem besteht die Wolfsschanze nicht nur aus dem Führerbunker. Über 15 Orte in Masuren sind mit bedeutenden Bauwerken zur Wolfsschanze bebaut. Planen Sie Zeit ein, damit eine Besichtigung auch rund um alles beinhalten kann. 

 

Lagekarte der einzelnen bekannten Standorte.
#1 Sperrkreise 1-3 Wolfsschanze; #2 Bunkeranlage f. den Chef der Reichskanzlei Hans Heinrich Lammers #3 „Mauerwald“ Bereich des Oberkommandos des Heeres (OKH) #4 „Reichsjägerhof Rominten“ Präsentationsbereich Reichsmarschall Hermann Göring; #5 Goldap, zweite Bunkeranlage (OKL) Reichsmarschall Göring; #6 Φ Am „Schwenzaitsee“ Unterbringung Mitarbeiterstab Ribbentrop; #7 Bunkeranlage f. Heinrich Himmler und Stab, Tarnname „Hegewald“; #8 Barockschloss Steinort, benutzt für Außenminister Ribbentrop; #9 Hindenburg-Kaserne Lötzen, Sitz Nachrichtenaufklärung (OKH) „Fremde Heere Ost“; # 10 „Festung Boyen“ Sitz des Ärzteteams für Hitler und Spionageabwehr (Kriegsgefangenenlager); #11 Johannisburg, erste Bunkeranlage Oberkommando der Luftwaffe (OKL); #12 Φ Nikolaiken, Abwehr „Walli 2“; #13 ¤ Bei Allenstein - Telefonzentrale Tarnname „Annabu“ #14 Flugplatz der Wolfsschanze; #15ΘHeiligelinde, Abgesetzte Funkstelle.

 

Zur persönlichen Besichtigung

 

weiter zu:

Copyright ©2017 | 22.09.2017